user_mobilelogo

Überblick über die Bausteine des Konzepts der Beruflichen Orientierung am Gymnasium Salzgitter Bad

1. Zukunftstag (5-9)

Der Zukunftstag wird schwerpunktmäßig von Klasse 5 bis Klasse 9 durchgeführt. Danach ersetzt im 10.Jahrgang der Kompetenzfeststellungstest BEREIT von BONA diesen Tag weitgehend, jedoch ist es auch in diesem Jahrgang theoretisch noch möglich am Zukunftstag teilzunehmen.
Der vom niedersächsischen Kultusministerium geförderte Tag ermöglicht es, dass Jungen und Mädchen bereits frühzeitig einen Tag in einen selbstgewählten Beruf hinein schnuppern können. Die Teilnahme dabei ist freiwillig.

2. Techniktage (9.2)

Ab dem Schuljahr 2019/20 beginnt die Berufsorientierung im Rahmen von BONA-SZ an den Gymnasien im 2.Halbjahr des 9. Jahrganges. Dazu finden als Erstes im Rahmen des BONA-Programms die Techniktage statt. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler an einem oder zwei Tagen in Kleingruppen einen oder zwei Betriebe in der Umgebung kennen. Darunter sind kleinere und mittelständige Betriebe, aber auch die "Big Five". Allen Betrieben war bisher gemeinsam, dass sie im gewerblich-technischen Bereich angesiedelt sind. Inzwischen ist es aber auch möglich, am zweiten Tag einen sozialen Beruf zu erkunden.

3. Benimm- und Bewerbungstraining (10.1)

Ein weiterer Baustein ist das Benimm- und Bewerbungstraining, welches in erster Linie den sicheren Umgang mit Erwachsenen in der Berufswelt einüben soll. Das Training wird klassenweise in der Schule durchgeführt, der Umfang beträgt ca. 90 – 180 Minuten.

4. BEREIT (10.1)

BEREIT ist der Kompetenzfeststellungsverfahren im Rahmen von BONA SZ, an dem alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend in Klasse 10 teilnehmen. Dazu arbeiten sie mit externen Personen für vier Tage in kleineren (klassenübergreifend gemischten) Gruppen und erhalten anschließend eine Einschätzung ihrer Stärken. Dabei haben die Eltern die Möglichkeit, beim Auswertungsgespräch dabei zu sein. Die schriftliche Beurteilung ist bei Bewerbungen in der Region ausdrücklich erwünscht.

4. BONA-SZ Ausbildungsmesse (10.2)

Die Ausbildungsmesse findet seit einigen Jahren mit ca. 60 Ausstellern im Frühjahr (März/April) in der Amselstieg-Sporthalle in Salzgitter-Lebenstedt statt. Die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges bekommen so einen wichtigen Überblick der regionalen Unternehmen, sie erfahren Wissenswertes zu den einzelnen Berufsbildern von Auszubildenden, jungen Berufstätigen und Personalverantwortlichen. Die Jugendlichen können auf der Messe somit frühzeitig Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern oder für ihr Betriebspraktikum herstellen. Auch Hoch-, Fachhoch- und Fachschulen stellen ihr Studienangebot und die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen vor. Im Vorfeld können gezielt Einzelgesprächstermine bestellt werden. Eltern haben die Möglichkeit, die Messe mit ihren Kindern zu besuchen.

5. Marktplatz der Möglichkeiten (10.2)

Der Marktplatz der Möglichkeiten, den die „Großen Fünf“ Salzgitters bisher parallel zur Ausbildungsmesse ausgerichtet haben, findet seit 2018 terminlich von dieser getrennt statt. Dort präsentieren die fünf großen Unternehmen im Rahmen von BONA SZ allen interessierten Schülern des 10. Jahrgangs ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Der Veranstaltungsort wechselt jährlich.

6. Besuch des Berufsinformationszentrums Braunschweig (BIZ) (10.2 oder 11.1)

Im Vorfeld des Betriebspraktikums ist ein Besuch des BIZ verpflichtend für alle zu Beginn der Klasse 11 oder am Ende von Klasse 10. Im BIZ bekommen die Schülerinnen und Schüler einen recht breiten Überblick (Vortrag, Handout) über ihre grundsätzlichen Möglichkeiten nach dem Abitur oder erweiterten Realschulabschluss.

7. Betriebspraktikum (11)

Das dreiwöchige Betriebspraktikum ist in ganz Niedersachsen am Gymnasium verpflichtend in Klasse 11 und für viele der wichtigste und eindrücklichste Baustein der Beruflichen Orientierung. Im Vorfeld findet im Politik/Wirtschaft-Unterricht ein Bewerbungstraining statt. Die Praktikumsplätze suchen sich die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich eigen¬ständig. Zum Betriebspraktikum findet am Ende der Klasse 10 ein zentraler Elternabend statt.

8. Berufsorientierung in der Einführungsphase der Oberstufe (11.Jahrgang)

Im 11.Jahrgang wurde mit dem Beginn des Schuljahres 2018/2019 eine zusätzliche Stunde "Studien- und Berufsorientierung" eingeführt, welche an den Politik-Wirtschaft-Unterricht angegliedert ist. Hier arbeitet unsere Schule eng mit der Bundesagentur für Arbeit zusammen. Ein weiterer zentraler Baustein ist unsere Teilnahme am Profil AC, einem online-Kompetenzfeststellungsverfahren. Natürlich fallen die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Betriebspraktikums auch in den 11.Jahrgang. Zu guter Letzt gibt es auch klassischen Unterricht zu Fragen wie: Was bedeutet Arbeit für mich? Warum arbeite ich? Wie stelle ich mir meine Arbeitswelt vor? oder Wie entscheide ich mich?

9. Teilnahme an der vocatium Braunschweig (11.2)

Die vocatium Messe in Braunschweig ist eine große Ausbildungs- und Studienmesse. Wir nehmen mit dem kompletten 11.Jahrgang an dieser Messe teil. Hier haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit drei Ausstellern in direkten Kontakt zu kommen, Fragen zu stellen oder sogar Bewerbungsgespräche zu führen.

10. Individuelle Möglichkeiten in der Qualifikationsphase

Je nach Interessenlage haben die Schülerinnen und Schüler in der Qualifikationsphase verschiedene Möglichkeiten:

  • individuelle Beratung mit dem zuständigen Berater der Arbeitsagentur bei uns in der Schule
  • Teilnahme am Step.ING-Programm der Salzgitter AG
  • Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen/Projekten, wie Fraunhofer Talent School, IdeenExpo oder Schnuppertagen an der TU Clausthal-Zellerfeld. Dieser Teil wird über die MINT-Fächer organisiert.