user_mobilelogo

In der Zeit vom 10. bis 31. Januar 2022 wurde von Navigium, einer Latein-Lernplattform unter der Federführung von Herrn Niederau, die erste bundesweite Sprint-Challenge ausgerichtet. Bei diesem Wettkampf galt es, innerhalb von drei Wochen so viele Vokabelfragen wie möglich korrekt zu beantworten. Insgesamt haben 95 Teams von 53 Schulen, darunter auch von unserem GSB das Team „Formicae“ bzw. „Die Ameisen“  (7FL1) und das Team „Vulpes“ bzw. „Die Füchse“ (9FL1), 3,3 Millionen (!) Vokabel-Punkte erzielt. Was für eine beeindruckende Zahl! Beeindruckend dementsprechend auch die Punktzahlen der Teams auf den ersten drei Plätzen, die hier natürlich nicht unerwähnt bleiben dürfen:

 

Platz 1: grex lapisfrangricis, Fontane-Gymnasium, Rangsdorf (Brandenburg) mit 268.861 Punkten

Platz 2: EinfachGut, Gymnasium in der Wüste, Osnabrück (Niedersachsen) mit 255.397 Punkten

Platz 3: St. Ursula 7b, St. Ursula Gymnasium, Freiburg (Baden-Württemberg) mit 250.706 Punkten

 

Demgegenüber mögen die Zahlen der GSB-Teams auf den ersten Blick recht „ernüchternd“ wirken:

Platz 47: GSB-Vulpes (9FL1) – 13.241 Punkte

Platz 73: GSB-Formicae (7FL1 & FL2) – 4.440 Punkte

 

 ABER: Wie so oft trügt der erste Eindruck und dürfte sich schnell ändern, wenn man berücksichtigt, dass:

 

  1. die GSB-Teams quasi ins kalte Wasser gesprungen sind und sich erst einmal in die neue Funktion der Navigium-App „rein-fuchsen“ bzw. „rein-ameisen" mussten.

 

  1. sich die Teams in den letzten 14 Tagen der Challenge enorm gesteigert haben: Die Formicae von Platz 80 auf Platz 73, die Vulpes von Platz 60 auf Platz 47! Was für eine beachtliche Leistung!

 

  1. sie in den drei Wochen summa summarum 17.681 Punkte eingeheimst haben. Das sind bei insgesamt 33 Team-Mitgliedern pro Person ca. 25-26 richtige Vokabeln am Tag! Wohlgemerkt: Am Tag!

 

Hält man sich dies vor Augen, haben beide Teams großen Respekt verdient für ihren Eifer, ihren Einsatz und die Leistungen, die sie am Ende erbracht haben. Was aber besonders erfreulich ist, ist die wachsende Begeisterung, mit der die Formicae und die Vulpes bei der Sache waren. So hat ihnen die Challenge auch deswegen so großen Spaß gemacht, weil (um auch die Team-Mitglieder einmal zu Wort kommen zu lassen) „man die Vokabeln mal auf eine andere Art lernen konnte“, „man sich im Team gegenseitig angespornt hat“, weil „man die eigenen Highscores überbieten wollte“ oder sogar „die Rekorde der anderen schlagen wollte“.

So viel Spaß am sonst so schnöden Vokabellernen? Na, dann hat sich ja – ganz gleich, welche Plätze erreicht worden sind – die Teilnahme an der Sprint-Challenge vollauf gelohnt!

Herzlichen Glückwunsch den Formicis! Herzlichen Glückwunsch den Vulpibus!

Demnächst in unserem Hause

14 Jul
Sommerferien
14.07.2022 - 24.08.2022
25 Aug

Kalender

Hier findet man uns ...